Menu

Wenn Sie sich vor kurzem als ein persönliches Projekt, ein Oldtimer Motorrad gekauft haben, fragen Sie sich bestimmt, wo Sie die benötigten Motorradteile finden können.  Auf der Suche nach den Originalteile bei den Herstellern der Motorräder erhält man in der Regel die Auskunft das die Teile nicht mehr hergestellt werden.

Aber, stimmt diese Aussage wirklich und trifft das auch auf Teile für klassische Motorräder zu?

Werfen wir einen Blick darauf, wo Sie Ersatzteile für Oldtimer Motorräder kaufen können.

Warum sind manche Motorradteile so schwer zu finden?

Die einfache Antwort auf diese Frage ist, dass der Hersteller die Teile nicht mehr herstellt. Das liegt in der Regel daran, dass es entweder nur eine begrenzte Menge der jeweiligen Modelle auf dem Markt gibt oder dass der Hersteller die Teile nicht mehr wirtschaftlich produzieren oder lagern kann.

Nur weil es keine neuen OEM-Teile mehr gibt, heißt das jedoch nicht, dass Sie nicht ein Ersatzteil von einem anderen Hersteller kaufen können.

Führen Sie ein paar Arbeitsschritte durch, bevor Sie sich auf die Suche nach neuen Produkten begeben können. 

1. Identifizieren Sie Ihr Oldtimer Motorrad-Modell korrekt, einschließlich des Produktionsjahres - Dies kann mit Hilfe der Fahrgestellnummer geschehen, die auf Ihrem Motor und Rahmen eingestempelt ist.

2. Besorgen Sie sich eine spezifische Motorrad-Ersatzteilliste für Ihr Modell - Es wird Ihnen die Suche nach Ersatzteilen wesentlich erleichtern, wenn Sie die korrekte OEM-Teilenummer kennen. Viele Motorrad-Ersatzteillisten stehen online zum kostenlosen Download bereit.

3. Erstellen Sie eine Liste der Austauschteile, die Sie ersetzen möchten  und eine Liste der Teile, die Sie unbedingt ersetzen müssen. Entsorgen Sie nichts, bevor Sie nicht sicher sind, dass Sie einen geeigneten Ersatz gefunden haben. Halten Sie das alte Teil bereit, wenn Sie nach einem neuen Ersatzteil suchen. Möglicherweise müssen Sie die Abmessungen und Spezifikationen noch einmal überprüfen, bevor Sie ein Ersatzteil kaufen.


Die besten Orte, um Ersatzteile zu kaufen

Geschäfte für Motorradteile

Einer der besten Orte, um hochwertige Oldtimer Motorradteile zu kaufen, ist ein Ersatzteilgeschäft. Ihre erste Anlaufstelle sollte ein Vertragshändler in Ihrer Nähe sein, z. B. Yamaha, Honda, Suzuki oder andere. Selbst wenn Ihr Modell schon Jahrzehnte alt ist, gibt es für einige alte Teile vielleicht noch eine aktuelle OEM-Alternative auf dem Markt. Wenn sie nicht sofort auf Lager sind, bieten viele Geschäfte Nachbestellungen oder Benachrichtigungsdienste an.

Alternativ können Sie auch viele der internetbasierten Ersatzteilläden im Internet besuchen. Oft können Sie die Originalteilnummer mit einem Ersatzteil oder einem generischen Teil abgleichen, wenn ein OEM-Teil veraltet ist.

Wenn Sie neue Teile in einem Ersatzteilgeschäft kaufen, können Sie sicher sein, dass Sie die besten Qualitätsprodukte erhalten. In vielen Geschäften ist auch eine problemlose Rückgabe möglich.


Private Verkäufer

Privatverkäufer können eine gute Anlaufstelle sein, um Oldtimer Teile und Motorradzubehör zu finden, die nicht mehr in Produktion sind. Websites wie Preloved und Gumtree sind gute Anlaufstellen für Kleinanzeigen von Privatpersonen, die alte Motorradteile verkaufen.

Wenn Sie ein seltenes klassisches Motorradmodell besitzen und viele Teile benötigen, sollten Sie den Kauf eines anderen unvollständigen Motorrads desselben Modells in Erwägung ziehen und die beiden Teile kombinieren.

eBay

eBay ist nach wie vor einer der größten Online-Marktplätze, wobei Motorrad-Ersatzteile einen der größten Wachstumsbereiche darstellen. Hier finden Sie eine große Auswahl an neuen und gebrauchten Teilen von einer Vielzahl von privaten Verkäufern und Unternehmen. Es gibt verschiedene Arten von Teilen, die jeweils mit einer spezifischen Abkürzung versehen sind. Weitere Einzelheiten finden Sie im Abschnitt FAQ auf unserer Homepage.

Wenn Sie bei eBay einkaufen, sollten Sie nur bei Verkäufern mit einer guten Verkäuferbewertung und einem konstanten Lagerbestand kaufen. Sie wollen sicher sein, dass Sie von einem zuverlässigen Verkäufer kaufen.

Denken Sie auch daran, dass eBay und andere Marktplätze globale Websites sind. Es können zusätzliche Gebühren anfallen, z. B. Zoll- und Einfuhrgebühren. Diese erschweren die Rückgabe von Artikeln erheblich. Überprüfen Sie also, was Sie bestellen, oder setzen Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung, um sicherzugehen, dass das betreffende Teil zu Ihrem Oldtimer-Motorrad passt.


Besitzerclubs und Foren

Die Mitgliedschaft in Clubs und Foren, die speziell auf Ihr Oldtimer Motorrad zugeschnitten sind, hat viele Vorteile. Vor allem sind sie eine gute Möglichkeit, um Ersatzteile zu beschaffen.

Viele Clubmitglieder besitzen und reparieren ihre Motorräder seit vielen Jahren und kennen sich mit ihren speziellen Motorrädern bestens aus. Sie können neue Mitglieder mit wertvollem Wissen und Ratschlägen versorgen, z. B. wo Ersatzteile zu finden sind, wie man sie einbaut oder wie man Probleme löst.

Wenn Sie mit einem bestimmten Schritt Ihres Restaurierungsprojekts Schwierigkeiten haben, ist eine Frage im Forum der einfachste Weg eine Lösung zu finden. Sie können fast sicher sein, dass jemand anderes das gleiche Problem schon einmal hatte und auch gelöst worden ist. 


Facebook-Gruppen

Inzwischen gibt es auch spezialisierte Facebook-Gruppen. Einige sind speziell auf den Handel und den Verkauf von Ersatzteilen ausgerichtet, andere dienen eher der Freizeitgestaltung oder Chatgruppen mit anderen Motorradbesitzern.

In jedem Fall kann der Beitritt zu einer Gruppe, die sich auf Ihr bestimmtes Motorradmodell spezialisiert hat, genauso nützlich sein wie der Beitritt zu einem Club. Sie können sich über Ihre Erfolge und Probleme austauschen, um Hilfe oder Ratschläge bitten oder Teile tauschen.

Zeitschriften

Auch wenn Motorrad Zeitschriften langsam aus der Mode kommen, sollten sie nicht übersehen werden. Sie verfügen alle über einen Kleinanzeigenteil, in dem entweder Privatverkäufer oder zahlreiche Motorradhändler ihre Geschäfte inserieren.

Sie enthalten auch Kontaktangaben für einige spezielle Gewerke, die Sie möglicherweise benötigen,

wie z. B. Verchromer, Pulverbeschichter, Experten für den Motorumbau usw.


Was Sie beim Online-Kauf von Motorrad-Ersatzteilen beachten sollten

Echtheit

Wenn Sie ein OEM-Teil suchen, ist die Echtheit entscheidend. Achten Sie auf das Branding des Herstellers auf der Verpackung und auf dem Teil selbst. Sie sollten die Beschreibungen vor dem Kauf sorgfältig lesen und sicherstellen, dass Sie die Terminologie richtig verstehen.

Denken Sie daran, dass NOS (New old Stock) bedeutet, dass es sich um ein neues Ersatzteil handelt, das aber vielleicht schon 40 Jahre in einem Regal gelegen hat! Je nach Verwendungszweck und Funktion des betreffenden Teils sollten Sie den Kauf eines Ersatzteils in Erwägung ziehen, insbesondere wenn die ordnungsgemäße Funktion durch die Alterung des Materials beeinträchtigt werden kann.

Preis

Die Restaurierung eines klassischen Motorrads ist nicht billig, daher sollten Sie so viel wie möglich sparen. Aber der Preis sollte nie wichtiger sein als die Sicherheit. Überlegen Sie genau, wo Sie Geld sparen müssen.

Kleinteile wie Tüllen, Dämpfer, Dichtungen, Schrauben usw. müssen nicht unbedingt original sein. Sie können zu einem Bruchteil der Kosten nachgebaute oder nachgefertigte Teile erwerben.

Wo Sie auf keinen Fall sparen sollten, sind wesentliche Teile wie Motordichtungen, Bremskomponenten, Kupplungsteile usw.

Berücksichtigen Sie immer das Alter, die Qualität und die Funktion der einzelnen Teile, bevor Sie sich für einen billigen oder teuren Ersatz entscheiden!


Neu oder aus zweiter Hand?

Idealerweise sollten Sie neue Motorradteile kaufen. Wenn Sie keine Erstausrüsterteile kaufen können, sollten Sie ein hochwertiges Nachrüstteil für Ihr Motorrad suchen. Wenn dies nicht möglich ist, kann manchmal auch ein generisches Teil verwendet werden, das die gleiche Passform und Spezifikation aufweist.

Wenn Ihre Teile nirgendwo produziert werden, müssen Sie möglicherweise gebrauchte oder restaurierte Teile kaufen. Wenn Sie ein Yamaha-Gummiteil suchen, das sonst nirgendwo erhältlich ist, sollten Sie uns ebenfalls eine E-Mail schicken. Wer weiß, vielleicht versuchen wir gerade, es selbst nachzubauen!

Alter der Teile

Mit der Zeit nutzen sich Teile ab. Einige mehr als andere. Metallteile können normalerweise repariert werden. Chromteile können aufpoliert werden. Weiche Teile wie Dichtungen und kleine Gummis müssen jedoch in der Regel ausgetauscht werden.

Es ist immer am besten, wenn Sie versuchen, neue Teile zu kaufen, wo immer das möglich ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Motorrad sicher und bequem zu fahren ist. Neuere Teile halten auch länger an Ihrem Motorrad, und wenn Sie sie in einem Geschäft kaufen, haben Sie die Garantie des Herstellers.


Ruf des Verkäufers/Bewertungen

Wenn Sie in einem Online-Shop kaufen, sollten Sie sich auf Bewertungsportalen wie Trustpilot informieren. So können Sie abschätzen, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist oder nicht. Sie können auch die Bewertungen auf Google oder in den sozialen Medien überprüfen. In jedem Fall möchten Sie sicherstellen, dass Sie bei einem Unternehmen kaufen, das sich um die Produktqualität und damit um die Sicherheit seiner Kunden kümmert! 

Wenn Sie von einem privaten Verkäufer auf einem Marktplatz wie eBay kaufen, sollten Sie sich die Bewertungen des Verkäufers ansehen, bevor Sie Ihr Geld ausgeben.

Versandoptionen

Vergewissern Sie sich schließlich, dass die Teile, die Sie kaufen, auch versendet werden können und dass der Versand bezahlbar ist. Bei größeren Einzelhändlern und eBay ist möglicherweise auch eine kostenlose Versandoption verfügbar.

Viele Online-Händler für Motorradteile sind in Großbritannien  ansässig. Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union können zusätzliche Kosten auf Sie zukommen. Berücksichtigen Sie dies beim Kauf von Teilen.

FAQs

Ist es riskant, gebrauchte Motorradteile zu kaufen?

Wenn Sie gebrauchte Teile kaufen, müssen Sie an die Sicherheit denken. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass ein defektes Teil einen Unfall verursacht.

Eine der besten Möglichkeiten, das Risiko beim Kauf gebrauchter Motorradteile auszuschalten, besteht darin, direkt bei einem seriösen Unternehmen zu kaufen. Wenn Sie bei einem Anbieter von Gebrauchtteilen kaufen, können Sie sich über die Bewertungen früherer Kunden informieren.

Stellen die Hersteller noch neue Oldtimer Motorradteile her?

Oft hat der Originalhersteller die Produktion von Teilen für Oldtimer-Motorräder eingestellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass kein anderer Hersteller diese Aufgabe übernommen hat. Da die Motorradrestaurierung einen so großen Markt darstellt, ist es möglich, Ersatzteile von verschiedenen Herstellern zu kaufen.

Für welche Motorradmarken können Sie Ersatzteile kaufen?

Nach Angaben von Still On the Road gibt es derzeit 408 Motorradmarken auf den britischen Straßen, wobei die drei beliebtesten Marken Honda, Yamaha und Suzuki sind. Japanische Marken gehören zu den Marken, für die man am einfachsten Ersatzteile auf dem Ersatzteilmarkt kaufen kann.

Wo kann ich lernen, wie ich mein Motorrad reparieren kann?

Der beste Weg, die Reparatur Ihres Motorrads zu erlernen, ist die Praxis. Kaufen Sie das Haynes-Handbuch für Ihre Marke und Ihr Modell, schauen Sie sich YouTube-Tutorials wie diese auf dem Classic Motorcycle Channel an, und beobachten Sie Mechaniker bei der Arbeit an Ihrem Motorrad. Es gibt auch viele Online-Gruppen und -Foren für die Restaurierung von Motorrädern. Hier können Sie Fragen stellen und Tipps von anderen Enthusiasten erhalten.


Haben Sie unsere Tipps als hilfreich empfunden? Wo haben Sie sonst noch nach Oldtimer Motorradteilen gesucht?

2 comments
Colin Linney
Colin Linney
Friday 29. October 2021

Another well done and researched article Jackie. It's great to see advice from suppliers helping the newer people to restorations.

Jackie
Jackie
Saturday 30. October 2021

Hello Colin, thank you very much for your feedback! I'm not in position to give detailed technical advice, but I can certainly try to motivate and spread the passion for the classic bikes.

Gary M Cole
Gary M Cole
Friday 29. October 2021

Insightful article. I might add motorcycle salvage or "junk yards" I used to pop down to my local yard on a long lunch hour. Unsure if you have them in the UK but guessing you call them breakers.......which are waves pounding the shoreline on this side.

Jackie
Jackie
Saturday 30. October 2021

Hello Gary, yes, scrap yards are great places to get old bike parts, I have comletely forgotten about them. Thank you!

Zeige 1 bis 1 von 2 (1 Seite(n))
Hinterlasse einen Kommentar
Hinweis: HTML wird nicht übersetzt
Das könnte dir auch gefallen

Das Produkt ist derzeit nicht auf Lager. Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein und wir benachrichtigen Sie, sobald das Produkt wieder verfügbar ist.

Name
E-mail